1. 0
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
Sie befinden sich hier:

Im Zuge der starken Marktpreisbewegung in 2016 am Molkerei-/ Milchmarkt kommt nun nach der anfänglichen Preis-Bewegung "nach unten", die Gegenbewegung der Preiserhöhung. Unser Partner MIOS hat uns einige Ankündigungen einiger Ihrer Lieferanten gesendet, die wir anliegend für Sie zur Info zusammengefasst haben.

milchpreis3

Naarmann – 14.09.2016:
Aus gegebenem Anlass informieren wir Sie darüber, dass der Milchmarkt auf längere Sicht mit begrenzten Rohmilch-Anliefermengen konfrontiert sein wird und wir uns daher gezwungen sehen, die Preise für Sahneprodukte und H-Milch 5L und 10L, zum 01.Oktober 2016, anzuheben. Aufgrund der aktuell angespannten Versorgungssituation machen wir schon heute darauf aufmerksam, dass ein weiterer Anpassungsschritt, zum 01. November 2016 nicht ausgeschlossen ist. An dieser Stelle dürfen wir freundlich darauf aufmerksam machen, dass wir bis zum Erhöhungszeitpunkt nur übliche Auftragsmengen abwickeln und ausliefern können. Aufgrund der begrenzt verfügbaren Rohstoffmengen behalten wir uns, bei groben Bestellabweichungen, Mengenkürzungen vor.

DMK – 15.09.2016:
Aufgrund der aktuellen Situation am Milchmarkt, insbesondere bei Käse, sehen wir uns gezwungen hierfür eine weitere Preiserhöhung zum 10.10.2016 umzusetzen. Die Milchanlieferung in Deutschland geht weiter deutlich zurück. Aktuell liegen wir bei den Milchliefermengen 3-4% unter dem Vorjahresvergleich. Zudem liegen auch die Inhaltsstoffe der Milch (Fett, Eiweiß) unter den Vergleichswerten, d.h. wir bekommen nicht nur weniger Milch in Summe sondern zudem auch noch bei der angelieferten Milch weniger Fett- und Eiweißeinheiten. Am Markt für Schnittkäse ist seit Monaten eine rege Nachfrage zu beobachten. Dies trifft auf den Inlandsmarkt wie auch im Export zu und die Nachfrage reißt auch nicht ab. Die Käseproduktionen wurden ausgeweitet, durch den deutlich geringeren Milcheingang können die Käsereien aber nicht auf Volllast laufen. Aufgrund der niedrigen Bestände müssen weiterhin Aufträge abgesagt bzw. Lieferungen gekürzt werden. Wir möchten an dieser Stelle nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass wir für Schnittkäse, Butter und Sahne aktuell nur „normale Durchschnittsmengen“ ausliefern können. Zusätzliche Aktionsmengen können wir für die nächsten Wochen auch weiterhin nicht zusagen. Aus den vorgenannten Gründen sehen wir eine Preiserhöhung für die Käse als unumgänglich an.

milchpreis

Sonstige:
Aktuell liegt die Milchanlieferung in Deutschland zwischen 3 und 3,5% unter dem Vorjahreswert. Hinzu kommt, dass aufgrund des veränderten Fütterungsverhaltens der Landwirte die Inhaltsstoffe der Milch (Fett, Eiweiß) rückläufig sind. Diese Situation führt bei bestimmten Produktgruppen, hier insbesondere Sahne, Butter und Käse, weiterhin zu einer Verknappung der verfügbaren Mengen. Die Nachfrage ist demgegenüber weiterhin ungebrochen hoch bis steigend. Bei Butter ist kaum frei verfügbare Menge zu bekommen, ebenso wird Industrierahm weiterhin gesucht. Die Preise für Blockbutter sind aktuell bei 3,90 € - 4,00 € / kg. Es ist zu erwarten das der Butterpreis für abgepackte Ware nochmals deutlich steigen wird. Bei Käse sind die Fertigbestände weiterhin auf niedrigem Niveau und vom Reifealter sehr jung. Zusätzliche angefragte Mengen können nicht bedient werden. Die Preise für Käse Blockware liegen aktuell bei 3,00 € - 3,30 € / kg, Tendenz weiter steigend. Wir gehen für Oktober von einem Preisniveau von ca. 3,50 – 3,70 € / kg aus. 

Allein bei Milchpulver ist aktuell eine eher geringe Preisbelebung zu spüren, das Geschäft verläuft verhalten. Es gibt aktuell keine Anzeichen, dass sich die Marktlage verändern wird. Die Landwirte liefern aufgrund der weiterhin schlechten Auszahlungspreise weniger Milch, die Schlachtzahlen der Kühe liegen deutlich über Vorjahr. Wir gehen daher von weiterhin steigenden Preisen aus. Die bereits getätigten Kontraktabschlüsse im Bereich industrielle Verarbeiter für das letzte Quartal 2016 zeigen eine deutlich steigende Tendenz.

Milchpreis2

Molkerei Ammerland – 31.08.2016/ 19.09.2016:
Aufgrund der aktuell historisch niedrigen Auszahlungspreise für Milch können die Erzeuger kein oder nur sehr wenig Kraftfutter einsetzen. Dies hat in mehrfacher Hinsicht Auswirkungen:

- die Milchmenge sinkt
- die vorhandene Milch hat zudem weniger Fett und weniger Eiweiß
- aktuell muss bereits für Vollmilch (3,8% Fettgehalt) in signifikantem Maße Fett zugesetzt werden, da der Fettgehalt sonst nicht zu gewährleisten ist.

zurück zum News-Archive

EK News

Wir freuen uns, Ihnen den neuen Rahmenvertrag mit der Peter Wissmann GmbH vorstellen zu können. Die Peter Wissmann GmbH vertreibt in Europa exklusiv die Mark...

Im Zuge der starken Marktpreisbewegung in 2016 am Molkerei-/ Milchmarkt kommt nun nach der anfänglichen Preis-Bewegung "nach unten", die Gegenbewegung der Pr...

Partner

EDEKA C+C Großmarkt MIOSWESTFA FlaschengasTrennwand Bau DessauGardenhouses InternationalHoutplezier SpielgeräteLease-comDr. Nüsken ChemieUnilever Food SolutionsKWB BiomasseheizungWESTFA Tankgas/FlüssiggasHotelbedarf24Ledon LeuchtmittelFrankfurter Kühlmöbel Handels GmbHSellschoppAllianz - Wilfried EngelkeA+S FruchtLeuveld BVtana ProfessionalHandelshofHugo Hamann BürobedarfGastronovi OfficeFritz BergercamppartnerSÜDSEE CARAVANSResch & FrischFinke MineralölwerkCAGOGASCOMKOPIEWilhelm Hoyer DieselkraftstoffZeppelin BaumaschinenCoffemaStack Chair GastronomieausstatterLichtBlick Strom & GasElis Miet-PflegeservicepaytecWecovi GästesetsLackmannWeindiele® WeingroßhandelWürthFinkota®Hinsche GastroweltHoyer VisselgasGEMABEMA VersicherungsmaklerSolar-Sonepar ElektrogroßhandelTM MobilheimeShokesMETRO - METRO GASTROPeter Wissmann GmbHEDEKA C+C GroßmarktAIR-WOLFDeutsche SeeHOYER TankstellenIntergast GroßverbraucherserviceRIX FreizeitartikelLan1 Hotspots - FreizeitFjorborg / Merlin-HolzhäuserTeleCashE3 Energie Effizienz ExpertenBehrmann MieleOmnistrom LeuchteniiQ-Check ConsultiiQWilhelm Hoyer HeizölPROGASBrandschutz GrellmannBayWaigefaDELTA HamburgBäckerei BrinkerSekundig Telefonie & InternetLangnese & Carte dElectrolux ProfessionalJ.J. Darboven Kaffee / Eilles TeeHAHN KunststoffeVG MediaWattline - Strom- und ErdgasoptimierungKimberly-ClarkPRIMAGASBremer Gewürzhandel

Über 550 Hotels, Restaurants, Campingplätze und Freizeitbetriebe vertrauen und nutzen die Mengenrabatte unserer 78 zuverlässigen Lieferanten. Diese schließen sich uns, als etablierte und zuverlässige Einkaufsgemeinschaft, nicht ohne Grund an.